general
general
general
general
general
general
Das Opernorchester - Edgar Degas
Das Opernorchester - Edgar Degas
Das Opernorchester - Edgar Degas
Das Opernorchester - Edgar Degas
Das Opernorchester - Edgar Degas
Das Opernorchester - Edgar Degas
Das Opernorchester - Edgar Degas
Das Opernorchester - Edgar Degas
Das Opernorchester - Edgar Degas
Das Opernorchester - Edgar Degas
Das Opernorchester - Edgar Degas
Das Opernorchester - Edgar Degas
Das Opernorchester - Edgar Degas
Das Opernorchester - Edgar Degas
Das Opernorchester - Edgar Degas
Das Opernorchester - Edgar Degas
Das Opernorchester - Edgar Degas
Das Opernorchester - Edgar Degas
Das Opernorchester - Edgar Degas
Das Opernorchester - Edgar Degas
Das Opernorchester - Edgar Degas

Das Opernorchester - Edgar Degas

Als Edgard Degas dieses Bild malte, kannte er die Pariser Oper gut. Man würde sich jedoch täuschen, wenn man glaubte, in diesem Gemälde eine realistische Darstellung des Orchesters der Pariser Oper im Jahr 1870 zu sehen. Abgesehen davon, dass mehrere der abgebildeten Personen keine Instrumentalisten waren, setzte Degas, um seinen Freund, den Fagottisten Désiré Dihau, hervorzuheben, diesen in die erste Reihe, während das Fagott normalerweise hinter den Celli und Kontrabässen platziert wurde. Eine ebenso bewusste Änderung wie der sehr originelle Bildausschnitt des Gemäldes, der das Orchester von schräg oben zeigt und von den Tänzerinnen nur die Beine und die Tutus zeigt.

Wählen Sie eine Größe 66 x 55 cm
Wählen Sie einen Rahmen Keine
siehe unsere Rahmenlösungen

Nur noch stück auf lager

€ 329.00

Besoin d’assistance ?
Contactez-nous au
+41 22 552 25 01

Lieferung
14 Werktage

Garantie
Inklusive Echtheitszertifikat

Zurück
Zufrieden oder Geld zurück

Zahlung
100% sicher

Das Werk im Überblick

Als Edgard Degas dieses Bild malte, kannte er die Pariser Oper gut. Man würde sich jedoch täuschen, wenn man glaubte, in diesem Gemälde eine realistische Darstellung des Orchesters der Pariser Oper im Jahr 1870 zu sehen. Abgesehen davon, dass mehrere der abgebildeten Personen keine Instrumentalisten waren, setzte Degas, um seinen Freund, den Fagottisten Désiré Dihau, hervorzuheben, diesen in die erste Reihe, während das Fagott normalerweise hinter den Celli und Kontrabässen platziert wurde. Eine ebenso bewusste Änderung wie der sehr originelle Bildausschnitt des Gemäldes, der das Orchester von schräg oben zeigt und von den Tänzerinnen nur die Beine und die Tutus zeigt.

Der Künstler

Né à Paris dans une famille bourgeoise aisée, Edgar Degas (1834-1917) abandonne rapidement ses études de droit. Assidu visiteur du musée du Louvre, il montre une aptitude exceptionnelle pour le dessin en copiant des artistes tels que Rembrandt. Vivant sur la fortune familiale et ne cherchant pas de profit pécuniaire pour son art, il étudie la peinture en 1855 dans l'atelier de Louis Lamothe, élève d'Ingres. L'héritage artistique d'Ingres fascinera Degas et l'inspirera toute sa vie durant. Considéré comme un impressionniste, Degas se revendique fermement réaliste. Il participera cependant à plusieurs expositions impressionnistes de 1874 à 1886. Au début des années 1870, Degas est atteint d'une cécité progressive. Aveuglé par la lumière du soleil, il ne peindra presque plus que des scènes d'intérieur, avec un éclairage artificiel, contrairement aux impressionnistes de son temps.
Voir toutes ses œuvres

Mit dem Original vergleichen

Reproduktion von Das Opernorchester von l’Opera de Edgar Degas

Original
Reproduktion

Eigenschaften unserer Bilder

Warum Galerie Mont-Blanc?

Das sagt Jean-Sébastien Altmann, anerkannter Experte für Kunstwerke