general
general
general
general
general
Junge Frau mit blauen Augen - Amedeo Modigliani
general
Junge Frau mit blauen Augen - Amedeo Modigliani
Junge Frau mit blauen Augen - Amedeo Modigliani
Junge Frau mit blauen Augen - Amedeo Modigliani
Junge Frau mit blauen Augen - Amedeo Modigliani
Junge Frau mit blauen Augen - Amedeo Modigliani
Junge Frau mit blauen Augen - Amedeo Modigliani
Junge Frau mit blauen Augen - Amedeo Modigliani
Junge Frau mit blauen Augen - Amedeo Modigliani
Junge Frau mit blauen Augen - Amedeo Modigliani
Junge Frau mit blauen Augen - Amedeo Modigliani
Junge Frau mit blauen Augen - Amedeo Modigliani
Junge Frau mit blauen Augen - Amedeo Modigliani
Junge Frau mit blauen Augen - Amedeo Modigliani
Junge Frau mit blauen Augen - Amedeo Modigliani
Junge Frau mit blauen Augen - Amedeo Modigliani
Junge Frau mit blauen Augen - Amedeo Modigliani
Junge Frau mit blauen Augen - Amedeo Modigliani
Junge Frau mit blauen Augen - Amedeo Modigliani
Junge Frau mit blauen Augen - Amedeo Modigliani
Junge Frau mit blauen Augen - Amedeo Modigliani

Junge Frau mit blauen Augen - Amedeo Modigliani

Das Ganze vermittelt einen Eindruck von Melancholie, von eleganter und zerbrechlicher Schönheit. Die Zerbrechlichkeit ist eines der Merkmale des Stils von Amedeo Modigliani: Die Gesichter ähneln Masken, in denen die Formen gedehnt sind. Der Künstler schuf so einen originellen, einzigartigen Stil, der von der Welt und den Realitäten abgeschnitten war und sich hauptsächlich auf eine skulpturale Herangehensweise an die Figuren konzentrierte.

Wählen Sie eine Größe 69 x 53 cm
Wählen Sie einen Rahmen Keine
siehe unsere Rahmenlösungen

Nur noch stück auf lager

€ 329.00

Besoin d’assistance ?
Contactez-nous au
+41 22 552 25 01

Lieferung
14 Werktage

Garantie
Inklusive Echtheitszertifikat

Zurück
Zufrieden oder Geld zurück

Zahlung
100% sicher

Das Werk im Überblick

Das Ganze vermittelt einen Eindruck von Melancholie, von eleganter und zerbrechlicher Schönheit. Die Zerbrechlichkeit ist eines der Merkmale des Stils von Amedeo Modigliani: Die Gesichter ähneln Masken, in denen die Formen gedehnt sind. Der Künstler schuf so einen originellen, einzigartigen Stil, der von der Welt und den Realitäten abgeschnitten war und sich hauptsächlich auf eine skulpturale Herangehensweise an die Figuren konzentrierte.

Der Künstler

Né à Livourne en Italie, Amedeo Modigliani (1884 – 1920) prend, en 1898, des leçons de dessin avec le peintre Guglielmo Micheli. Après avoir étudié à l'Institut des Beaux-Arts de Florence, il s'installe à Paris en 1906 et s'inscrit à l'Académie Colarossi. Il ne tarde pas à intégrer des cercles d'artistes de Montmartre, ceux du Bateau-Lavoir notamment, tels que Picasso ou Rivera. En 1907, Modigliani s'intéresse aux œuvres de Toulouse-Lautrec et découvre également l'art africain à travers sa rencontre avec le sculpteur Brancusi. Il exposera plusieurs fois au Salon des Indépendants et au Salon d'Automne, mais en 1917, ses œuvres feront scandale à la Galerie Berthe Weill. Jugées indécentes, ses toiles seront décrochées par la police. Il terminera sa vie à Nice, sous la lumière méditerranéenne, qui éclaircira quelque peu sa palette de couleurs et où il peindra les quatre seuls paysages de sa carrière.
Voir toutes ses œuvres

Mit dem Original vergleichen

Reproduktion von Junge Frau mit blauen Augen von Amedeo Modigliani

Original
Reproduktion

Eigenschaften unserer Bilder

Warum Galerie Mont-Blanc?

Das sagt Jean-Sébastien Altmann, anerkannter Experte für Kunstwerke