general
general
general
general
general
general
general

Vassily Kandinsky - Farbstudie, Quadrate mit konzentrischen Kreisen

Gestärkt durch seinen Glauben an die abstrakte Kunst, Wassily Kandinsky dieses Aquarell mit zwölf Gruppen konzentrischer Kreise in ebenso vielen Quadraten im Jahr 1913. Dem Künstler zufolge ist der geometrische Punkt aus materieller Sicht gleich Null und steht für das Unsichtbare, die Stille. In diesem Werk findet dieser geometrische Punkt seine materielle Form. Eine gewisse Musikalität geht von dem Meisterwerk des Künstlers aus, der die Farben gerne mit Musikinstrumenten verbindet.

Wählen Sie eine Größe 53 x 69 cm
Wählen Sie einen Rahmen Modern schwarz
siehe unsere Rahmenlösungen

Nur noch 1 stück auf lager

€ 279.00

Besoin d’assistance ?
Contactez-nous au
+41 22 552 25 01

Lieferung
5 Werktage

Garantie
Inklusive Echtheitszertifikat

Zurück
Zufrieden oder Geld zurück

Zahlung
100% sicher

Das Werk im Überblick

Gestärkt durch seinen Glauben an die abstrakte Kunst, Wassily Kandinsky dieses Aquarell mit zwölf Gruppen konzentrischer Kreise in ebenso vielen Quadraten im Jahr 1913. Dem Künstler zufolge ist der geometrische Punkt aus materieller Sicht gleich Null und steht für das Unsichtbare, die Stille. In diesem Werk findet dieser geometrische Punkt seine materielle Form. Eine gewisse Musikalität geht von dem Meisterwerk des Künstlers aus, der die Farben gerne mit Musikinstrumenten verbindet.

Der Künstler

Né à Moscou, Vassily Kandinsky (1866 – 1944) doit sa vocation d'artiste à un tableau impressionniste de Monet. Alors âgé de 30 ans, il s'installe à Munich et déploie ses efforts dans une peinture post impressionniste très colorée. En 1909, il part pour Murnau, dans la campagne bavaroise, et son travail prend une tournure moins figurative. Sa première œuvre comprenant des formes abstraites daterait de 1910. Il rejoint, aux côtés de Franz Marc, le cercle « Blaue Rieter » (« Cavalier Bleu »), un groupe d'expressionnistes avant-gardistes, qui se séparera lorsque la guerre éclatera. En 1913, il s'engage sur la voie de l'abstraction radicale, où la spontanéité prime. S'installant en Allemagne en 1921, il devient professeur au Bauhaus, une école d'art. Il terminera sa vie à Paris, où son art ne rencontrera aucun succès.
Voir toutes ses œuvres

Mit dem Original vergleichen

Reproduktion von Farbstudie, Quadrate mit konzentrischen Kreisen von Vassily Kandinsky

Original
Reproduktion

Eigenschaften unserer Bilder

Warum Galerie Mont-Blanc?

Das sagt Jean-Sébastien Altmann, anerkannter Experte für Kunstwerke